Über mich

Hallo und ein herzliches Willkommen an alle, die sich auf meinen Blog verirrt haben. Schön, dass du da bist!

Profilfoto

Ich bin Sarah. Eine Doku über Fast-Fashion hat mir den letzten Anreiz gegeben mit dem Nähen zu beginnen. Mittlerweile ist es für mich zu einer großen Leidenschaft geworden. Der Blogname verrät aber noch etwas weiteres. Meine Liebe zum Meer. Vor allem die Ostseeküste hat es mir angetan und immer wenn die Zeit und das Geld zufällig gleichzeitig da sind, wird ein Ausflug dahin gemacht.

Wenn mir vor ein paar Jahren jemand erzählt hätte, dass ich mal nähen würde und vor allem mit Begeisterung dabei bin, hätte ich demjenigen wohl eher weniger geglaubt. Der Textilunterricht gehörte zu den schlimmsten Schulfächern für mich. Ich hatte nie die Geduld zum Nähen: Es dauerte lange, dann diese ständige Kleinfummelarbeit und am Ende wenn ich stolz war es doch geschafft zu haben, gab es nur eine schlechte Note. Zudem war es mir immer zu „mädchenhaft“ und zu „typisch“ und davon wollte ich mich vor allem absetzen. Da waren andere Fächer wie Sport oder Werken, wo ich richtig aktiv werden konnte schon eher meins. Trotzdem war ich immer wieder neugierig und Stoffe fand ich schon immer toll und interessant. Obwohl ich nie das „typische Mädchen“ war oder sein wollte, fand ich auch Mode und Kleidung immer toll. Doch war es nicht das hübsch aussehen wollen oder das Trendkleidung tragen was mich daran interessierte und noch immer interessiert. Vielmehr nehme ich Kleidung als eine Möglichkeit wahr, sich selbst zu definieren und der Welt etwas von sich zu zeigen. Kleider erzählen Geschichten und so vielsichtig Menschen und ihre Geschichten sind, sind es auch die Outfits, die sie tragen. Kleidung ist ein Stilmittel und genau das finde ich so interessant und toll daran. Überhaupt mag ich die Vielseitigkeit eines Menschen. Mich interessieren ihre unterschiedlichen Biografien und was sie zu dieser einzigartigen Person gemacht hat, die sie sind. Dies ist ein Grund weshalb ich Soziale Arbeit studiere.

Wenn ich nicht gerade nähe oder studiere bin ich bei schönem Wetter ganz gerne draußen unterwegs. Meine Wege erledige ich größtenteils mit dem Fahrrad bis es mir zu kalt und ungemütlich wird. Auch jogge ich gerne, allerdings nur solange es draußen warm genug ist. Der Herbst ist mir meistens schon zu kalt. Ich liebe den Jahreszeitenwechsel, wenn sich alles bunt verfärbt oder die karge Landschaft wieder zum Leben erweckt. Ich mag es sogar, wenn es etwas stürmischer ist und mir der Wind um die Ohren weht, dabei darf es auch gerne regnen. Aber der Winter und Schnee… da hört es auf. :)

Natürlich gibt es, manchmal auch viel zu viele, faule Tage bei mir. An diesen Tagen lebe ich von der Couch, einer Decke, einem warmen Tee und einer Folge Serie nach der anderen. Ja, ich bin ein echter Serienjunkie seit Netflix in mein Leben getreten ist. Doch auch Spiele an den Konsolen oder am Computer spiele ich gerne und oft. Manchmal reicht aber auch ein gutes Hörbuch.

Es gibt noch so viel mehr was ich von mir erzählen könnte, aber da ich schon so viel geschrieben habe und keinen mit so viel Text erschlagen möchte, belasse ich es erstmal hierbei. Den Rest erfahrt ihr mit Sicherheit auch so im Laufe der Zeit.

Eure Sarah

 

Advertisements