Eine kleine Bilanz zum Wochenende

Hello again!

Nähtechnisch war die Woche nicht viel bei mir los, aber ich habe viele Neuigkeiten, die ich eben mal festhalten möchte. Manchmal muss es eben auch so einen Eintrag geben, um Zwischenstände festzuhalten.

Das Einfädeln der Overlock hat erstaunlich gut geklappt. Ich fand es sogar recht einfach… Auch mit der Beschreibung in der Anleitung kam ich, wider der Rezensionen zu meiner Overlock, bestens zurecht! Hat mir sogar besser geholfen als die „leicht beschriebenen“, die ich im Internet gefunden habe, da hier die Abbildungen alles wunderbar ablichteten. Die ein oder andere Fehlbezeichnung war da drin, die mich vielleicht kurz irritierte, aber nichts, was ich nicht durch noch einmal genau an der Maschine nachschauen hätte lösen können. Die Fäden habe ich nebenbei bemerkt sogar komplett neu eingefädelt. Bei der Knotentechnik ist mir der erste Faden gleich gerissen und da dachte ich mir, okay, jetzt ist es eh egal, dann lernst du das eben gleich richtig. Und siehe da. Es war garnicht so schwer. Gedauert hat es natürlich ein bisschen, aber dafür hat das dann gleich auf Anhieb funktioniert. Und fürs erste Mal, so what! Bei meiner Nähmaschine habe ich am Anfang viel länger planlos davor gesessen. Hat mich ja schon ein bisschen stolz gemacht, hatte ich doch anfangs ordentlich Respekt davor.

Die Stoffe für das erste Quilt-Along sind Anfang der Woche angekommen und heute habe ich es endlich geschafft sie zu waschen. Ich hoffe ich kann bereits am Sonntag mit dem Nähen beginnen. Ich bin so gespannt! Hier könnt ihr sehen welche Stoffe ich mir ausgesucht habe:

6 Köpfe 12 Blöcke

Die bunten Stoffe sind eine Mischung aus Stoffresten und einem Patchworkpaket. Der Stoff für den Hintergrund ist ein blau-weißer Webstoff. Leider sieht er wegen der Lichtverhältnisse beim Fotografieren eher grau aus. Bei den gelben scraps bin ich mir noch unsicher, ob ich die mit hinein nehme. Da kann ich mich noch nicht entscheiden, ob ich sie unpassend finde, oder nicht. Was meint ihr?

Muriel von Nahtzugabe5cm  hat den Morgenmantel Sew-Along, von dem ich bereits in diesem Beitrag berichtete, nun offiziell angekündigt. Ich bin ja so gespannt und aufgeregt, ob ich das alles hinkriege und mit den anderen da mithalte. Ich kann mir vorstellen für den Morgenmantel einen schönen Satin-Stoff zu nehmen. So einen möchte ich seit längerem gerne Mal vernähen, nur gab es nie die passenden Projekte dazu. Und einen Morgenmantel sieht nicht jeder. Sollte ich da mit dem Stoff also ein wenig Schwierigkeiten haben, weil er so rutschig ist, ist es nicht so dramatisch, wenn die Naht an einer Stelle nicht perfekt sitzt. Im Prinzip das ideale Übungsmodell. Na ich werde mal in ein Nähgeschäft gehen und den Stoff sichten. Vielleicht klärt das meine Unentschlossenheit auf.

Bei einem Blick in meine Schnittmustersammlung musste ich vor kurzem feststellen, dass ich ja schon verdammt viele gesammelt habe und vielleicht 5 % davon ausprobiert habe. Dabei sind da so schöne Sachen dabei, die ich doch unbedingt nähen möchte und die auch zu meinen Plänen für dieses Jahr wunderbar passen. Perfekt passt da also der Mini-Make-Along 12x memade von Chrissy. Einen Beitrag dazu findet ihr hier. Man kann jeden Monat mitmachen oder auch nur einen. Das ist dabei egal. Hauptsache ist, dass man etwas für sich näht. Der Sinn dabei ist unter anderem, unterschiedliche Schnittmuster auszuprobieren, um selber kreativer zu werden und seinen Nähhorizont zu erweitern. Dabei geht es nicht darum, das perfekte oder am besten gelungene Stück vorzuführen, sondern auch ehrlich über den Fortschritt seines Projektes zu berichten, auch wenn mal etwas in die Hose geht. Einmal im Monat hat man dann eine Woche lang Zeit, sich auf einer Linkliste zu verlinken. Klingt wie ich finde, nach einer Menge Spaß und einer tollen Herausforderung, ohne Zeitdruck. Genau das Richtige für mich und die perfekte Gelegenheit, mich von einem Schnittmuster zum anderen zu hangeln und so ganz nebenbei die anderen 95% zu nähen. 🙂

Wo wir gerade bei Schnittmustern sind: Das Probestück für die Cleo, siehe auch diesen Beitrag, habe ich tatsächlich schon geschafft. Dieses Mal habe ich an sich die richtige Größe erwischt. Aber überzeugen tut mich der Schnitt dann leider doch nicht. An der Taille sitzt es bei mir einfach viel zu weit und beult total aus, obwohl es an der Hüfte und am Po vernünftig sitzt. Da muss ich also auch noch einmal selbst ran, und etwas am Schnittmuster ändern. Aber jetzt widme ich mich erstmal Neuem!

Ich danke allen, die es bis hierher geschafft haben für euer Interesse am Lesen. Ich wünsche euch ein wunderbar entspanntes Wochenende!

Eure Sarah

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine kleine Bilanz zum Wochenende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s